fbpx

Juli 27

Speichelbildung und die Bedeutung bei der Spürarbeit

0  comments

Einmal die Dinge der Spürarbeit hinterfragen?!:

 

Es ist doch häufig so. Manche Dinge in der Hundeausbildung haben wir irgendwann und irgendwo erlernt oder uns abgeguckt und dann für unsere eigene Arbeit mit dem Hund verwendet und automatisiert.

Oft tun wir das, ohne dass wir uns darüber nähere Gedanken machen. Vielleicht, weil es einfach funktioniert, vielleicht aber auch, weil es uns logisch erscheint.

Manchmal ist es aber auch schlau, einmal hinter die Kulissen zu gucken und dass Ein oder Andere zu hinterfragen.

Oftmals wird man doch von diesem Ergebnis überrascht und die Erklärung für das, was unser Hund tut, ist oft eine Andere, als das, was wir darin sehen wollen.

Dieser Artikel erhebt keinen Anspruch auf eine vollständige Tiermedizinische Richtigkeit. Ich habe versucht die wichtigste Information aus der Tiermedizin und der Wissenschaft herauszusuchen und für uns praktischen Hundeführer einmal deutlich zu machen.

Ich habe viele Passagen in meinem Artikel mit den Quellen von Studien gekennzeichnet. Wer also wissenschaftlich detaillierte Auskünfte haben möchte, kann gerne in diesen Studien nachblättern.

 

Der Speichel und die Speicheldrüsen – Auswirkungen auf die Spürarbeit?

 

Als aktive Hundeführer erkennen und bemerken wir, wie der Hund Speichel bildet, ihm dieser regelrecht aus dem Fang läuft, wenn wir ihm sein Lieblingsspielzeug zeigen und wir mit ihm das gemeinsame Spielen beginnen.

Diesen Vorgang, das „Anspielen“, führe ich als Spürhundführer vor jeder Spürarbeit durch, egal ob in einer reellen Situation oder in einer Übungssituation.

Bis vor einiger Zeit war ich der Auffassung, dass dieses Spiel, dieses Ritual vor Beginn der Spürarbeit, nur dazu dient, den Hund aufmerksam zu machen und die Konzentration auf die Suche nach seinem Spielzeug zu lenken. Quasi ein „warm up.“

Aber das hat mir irgendwie nie als Erklärung gereicht.

Der Speichelfluss als optische und körperliche Auswirkung während des gemeinsamen Spielens, musste nach meinem Bauchgefühl eine andere Ursache und Aufgabe haben.

Dazu musste ich den Gesamtvorgang des Speichelns erst einmal aufschlüsseln und ich begann bei der Anatomie.

 

Mehr dazu im nächsten Police K9 Magazine. www.policek9magazine.com


Tags


You may also like

Belastungsgrenzen im Schutzdienst

Belastungsgrenzen im Schutzdienst
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Get in touch

Name*
Email*
Message
0 of 350
>