ANIfit

Natürliches, artgerechtes, gesundes und konservierungsmittelfreies Hundefutter und Katzenfutter von Anifit ✅ Tierisch gut. – Kostenlose Futterproben!

Anifit hat ganz klare Anforderungen an die Qualität seiner Produkte. Das Ziel ist die artgerechte und gesunde Ernährung des Tieres.

Dies bedeutet:

•Auswahl hochwertiger und natürlicher Rohstoffe,

•nur Verwendung von Rohstoffen, die für den menschlichen Verzehrzugelassen sind,

•Beachtung tierärztlicher Erfahrungen und wissenschaftlicher Erkenntnisse,

•hygienischeund natürliche Produktionsmethoden.

Nur wenn diese Voraussetzungen eingehalten werden, handelt es sich bei dem Produkt um eine Nahrung, die man einem anderen Lebewesen auch gerne anbietet.

Futter, das in gepresster und getrockneter „Pillenform“geliefert wird, ist aus diesen Gründen mit der Philosophie von Anifit nicht vereinbar. Auch auf die Zugabe von Konservierungsstoffen, Aromen, Geschmacksverstärkern, Farbmitteln etc. wird in diesem Sinne verzichtet, weil wir der Ansicht sind, dass diese Zugaben zwar kurzfristig das Tier in der Nahrungsaufnahme „überlisten”oder auch das Produkt optisch „verschönern”, dem Tier aber nur schaden und nicht nützen.

Auch wenn einiges – wie auch in der menschlichen Ernährung – noch nicht komplett wissenschaftlich erwiesen ist, so ist Anifit davon überzeugt, dass sehr viele Tiere an Zivilisationskrankheiten leiden, die sich bei einer natürlichen Ernährung vermeiden lassen.

Diese Chance sollte man keinem Tier verwehren!

Im Sinne der obigen Qualitätsanforderungen haben die Anifit-Produkte daher:

•Frischfleischnahrung (90 –99% Frischfleisch), ergänzt mit Gemüse und diversen Naturprodukten wie zum Beispiel Reis. Hunde und Katzen sind von Natur aus Fleischfresser. Fleisch lässt sich nicht durch Füllstoffe und Ähnliches ersetzen und einen vegetarischen Hund/Katze gibt es in der Natur auch nicht.

•nur natürliche Rohstoffe: Das Lebensmittelrecht erlaubt die Zugabe einer Vielzahl an Stoffen, die nicht den natürlichen Fressgewohnheiten des Tieres entsprechen. Auch wenn derartige Stoffe billig sind, so entsprechen sie in keiner Weise einer artgerechten Ernährung und Anifitverzichtet daher auf die Zugabe dieser Stoffe.

•ausschließliche Verwendung von Fleisch, das für die menschliche Ernährung zugelassen ist. Derartiges Fleisch enthält keine Tierabfälle, ist BSE-frei und für das Tier besonders gut verträglich.

•keine Konservierungsstoffe: Nahrung kann auf natürliche Art konserviert werden. Es muss nicht über Jahre hinaus haltbar gemacht werden, da es ein Verbrauchsprodukt ist. Chemische Konservierungsstoffe können ebenso wie die Farbstoffe Auslöser für diverse Krankheiten sein. Daher verzichtet Anifitauf Konservierungsstoffe.

•keine Füllstoffe und Lockstoffe: Füllstoffe gehören nicht in die Nahrung. Ihr Name besagt bereits, wofür man sie braucht: Sie füllen die Dose und den Tiermagen, haben aber keinerlei Wert. Chemische Lockstoffe bringen das Tier dazu, Dinge zu fressen, die es sonst meiden würde. Es kann regelrecht von einer speziellen Futtersorte abhängig gemacht werden, ob-wohl ihm diese nicht gut bekommt. In Anifit findet man keine Füllstoffe und keine chemischenLockstoffe.

•keine Fettzugaben: Als Energielieferant ist Fett enorm wichtig, aber nur bis zu einer bestimmten Menge. Mehr Fett, als im natürlichen Fleisch vorhanden ist, braucht das Tier nicht. Ganz im Gegenteil: Wir Menschen haben ja auch bereits für uns erkannt, wie schädlich zu viel Fett sein kann. Außerdem kann bei Tiernahrung im Extremfall das zugesetzte Fett im Futter sogar aus altem Frittierfett oder Altöl bestehen. Durch den hohen Fleischanteil in Anifit bekommt das Tier nur jenes Fett, das in diesem Fleisch natürlich vorhanden ist und somit die richtige Menge und Art von Fett.

•keine Tier-und Kadavermehle: Tiermehle werden aus den normalerweise nicht verwertbaren Resten bei der Fleischerzeugung hergestellt. Knochen, Fell, Klauen undFedern werden gemahlen und dann dem Futter zugesetzt. Bei Anifit kommen solche Abfälle nicht in die Dose.

•keine Verwendung von Mais und Soja in der Feuchtnahrung: Soja und Mais werden zu einem hohen Anteil aus genmanipulierten Pflanzen hergestellt,und Soja wird oft als Fleischer-satz verwendet. Viele Tiere reagieren darauf mit Allergien und können zudem diese Bestandteile aufgrund der Beschaffenheit der Verdauungsorgane überhaupt nicht verdauen.

•keine Pflanzen-und Getreidemehle: Diese Begriffe sind etwas irreführend, es werden komplette Pflanzen gemahlen. Beim Mais z.B. nicht nur die Körner sondern die ganze Pflanze mit Kolben, Stiel und Blättern, bei Erdnüssen die komplette Frucht mit Schale. Bei Anifit wird nur das verwendet, was auch der Mensch essen würde. Natürlich werden alle Produkte ohne Einbeziehung von Tierversuchen hergestellt. Die Produkte sind BSE-und MKS-frei getestet und werden schonend durch Kaltabfüllung zubereitet. Die Haltbarmachung erfolgt ohne Konservierungsmittel, ausschließlich durch Sterilisation mit Temperaturbehandlung.

 

Qualitätszertifikat: